Unser Badehaus

damals und heute

Geschichte des Badehauses
Vor beinah 100 Jahren entschied der Gemeinderat, dass für die Stadt Ballen-
stedt, eine öffentliche Badeanstalt unabkömmlich sei.
Und so wurde nach vielen Sitzungen und Gesprächen der Architekt Hans
Klinke mit dem Projekt betraut.
Man war sehr auf ökonomische Betriebsführung bedacht und so sollte an vielen Ecken eingespart werden.
In einem Schreiben des "Vereins der Badefachmänner" vom 10. April 1907 ist zu lesen: "... Hier kann zunächst an Arbeitskräften gespart werden. Es ist anzustreben,dass der ganze Betrieb von zwei Personen, dem Bademeister und seiner Frau, bewältigt wird... Wenn im Allgemeinem 5 Brausen für Männer ausreichen, so sind dagegen 5 Brausen für Frauen viel zu viel."
das Badehaus, wie es damals war Am 10. April 1908 konnte das Badehaus schließlich eröffnet werden.
1981 wurde aus dem langjährigen Badehaus ein modernes Therapie-
zentrum.
Dessen Leitung der Physiotherapeutin Madlen Schulze übertragen wurde.

1991 kaufte das Ehepaar Schulze das inzwischen 101 jähige Badehaus.
Nach vielen Rekonstruktionsmaßnahmen und baulichen Veränderungen konnten nun die Therapieangebote wesentlich erweitert werden.

Der 100. Geburtstag wurde zu einem großen Höhepunkt.

  oben

Die Physiotherapie
unser Team Heute befindet sich im Badehaus eine Physiotherapie mit hellen, freundlichen Praxisräumen, ausgestattet mit modernen technischen Geräten.
Hier werden Sie in von hochqualifizierten Therapeuten behandelt.
Zusätzlich steht Ihnen auch ein Gymnastik-
raum mit verschiedenen Fitnessgeräten zur Verfügung.
Schon wenn Sie unser Haus betreten, werden Sie am Empfang freundlich begrüßt und können sich sofort in der warmen Atmosphäre wohlfühlen und entspannen.
Empfang
Warteraum oben