Progressive Muskelentspannung


Ist eine leicht erlernbare Entspannungsmethode, eine Methode der Muskelanspannung und -entspannung.

Edmund Jacobsen entdeckte das bei seelischen Spannungen Muskelanspannungen auftreten und bei Entspannung das Spannungsgefühl sinkt.

Was wird bei der Progressiven Muskelentspannung aktiv gemacht?

Hier werden 16 Muskelgruppen nacheinander, einzeln, angespannt. Man hält die Spannung und entspannt dann wieder ganz bewusst. So kommt es zum aktiven Wahrnehmen von allen Spannungszuständen. Der Anspannung genauso wie die Entspannung.

Was wollte Jacobsen damit erreichen?

Durch körperliche Entspannung hin zur seelischen Entspannung und dadurch ein einsparen von kostbarer Energie. Durch die eingesparte Energie erhält man wieder neue Kraft zur Erhaltung der Gesundheit.


Spezialisiert hierfür ist Jessica Heller
.

 

Anwendung bei

  • dient als Gesundheitsprophylaxe bei spannungsbedingten Beschwerden, z.B. Rücken-, Schulter-, Kopfschmerzen
  • hilft bei psychischen Spannungszuständen, z.B. Nervosität, Unruhe, Gereiztheit
  • reguliert Störungen des vegetativen Nervensystems, durch entspannte Atmung
  • wird ein positiver Einfluss auf das vegetative Nervensystem ausgeübt
  • hilft bei Schmerzzuständen jeder Art, Verkrampfungen und Abwehrspannungen lösen sich durch Entspannung und lindern den Schmerz
  • hilft bei Migräne und Spannungskopfschmerzen
  • durch die Übungsfolge wird man abgelenkt von Grübeleien, erreicht eine tiefe körperliche Entspannung, diese führt zur Ruhe und hilft so bei Schlafstörungen
  • hilft bei Angsten, so dass man z.8. besser mit Lampenfieber umgehen kann